Josef Walser für die Sanierung der Halbinsel Wasserburg/B.

Josef Walser Wasserburg

Liebe Wasserburger,

ich verstehe einige Reaktionen von Wasserburgern, die gegen eine Veränderung auf der Halbinsel sind, hier geht es aber nicht grundsätzlich darum, keine Veränderung zu erzielen, sondern eher darum, das Idyllische zu erhalten.

Da die letzten baulichen Veränderungen, siehe „Alcatraz“ und „The Wall“, das Vertrauen der Bürger überstrapaziert und enttäuscht haben, kann man nun eine gewisse Angst und Skepsis der Bürger, die zu Recht besteht, verstehen. Dennoch sollten wir den neu überarbeiteten Plänen unsere Zustimmung und den Gemeinderäten unser Vertrauen schenken.

Um ein Stück Vertrauen zurückzugewinnen, wäre der Gemeinderat gut beraten, die Planung so detailliert und anschaulich wie möglich darzulegen.

Ich freue mich auf eine neue Halbinsel nach dem Motto „Das Schöne erhalten und Neues gestalten.“

Josef Walser

 

 

Anmerk. d. Red.:
Daher informieren Sie sich bitte umgehend hier auf unserer Website, z.B. unter http://halbinsel-wasserburg.de/fakten-zur-sanierung-der-halbinsel.
Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!