Peter Sporrädle | Wasserburg/B. Hege

Ich bin für die Sanierung der Halbinsel!

Sie ist nicht nur ein Aushängeschild für Wasserburg, sondern repräsentiert auch immer wieder mit ihrem Charme den Bodensee.

Aber was erwartet den Besucher Wasserburgs, wenn er den Ort über den Seeweg, sprich mit dem Schiff besucht?

Genau! Angerostete Geländer, löchriger und welliger Asphaltbelag, Pflastersteine, die mehr „Stolpersteine“ sind und dann auch noch ein Kiosk, der alles andere als einladend ist.

Wir brauchen kein zweites „Bregenz“ –ganz klar! Aber ein gewisser neuer Schwung bringt einen Mehrwert für unsere Gäste, aber nicht weniger, für uns Einheimische.